Multipass mit Blender Fracture Modifier

Wir, Martin vom Fracture Modifier und ich, haben erste Anstrengungen unternommen, die Bullet-Physik in Blender auch über mehrere CPU-Kerne nutzbar zu machen. Ursprünglich hatten wir nur Überlegungen dazu angestellt, wie man effizienter größere Objektmengen simulieren kann und dafür die Multipass-Methode entwickelt.

Damit ist es möglich, mehrere separate Simulationen innerhalb der selben Szene durchzuführen und dann zu einer globalen Simulation zusammenzuführen. Eine Einschränkung dieser Methodik betrifft die Interaktionsfähigkeit zwischen verschiedenen Objekten, die nur noch einseitig möglich ist. Es können übergeordnete Objekte untergeordnete wegstoßen, umgekehrt ist das jedoch nicht möglich.

Dennoch gibt es genügend Anwendungsfälle wo das ein vernachlässigbarer Nachteil ist, weil er ggf. kaum sichtbar wird. In dem neuen Video beispielsweise wird deutlich, dass die Glassplitter den Beton wohl kaum beeinflussen würden, daher spielt hier eine Zwei-Wege-Interaktion tatsächlich keinelei Rolle.