Tanzende Ragdolls

Der Versuch den Dummies, die ich immer häufiger in meinen Simulationen verwende, eine durchgängig Haut zu geben, ist mir gelungen. Mein neues Video zeigt mit einem Augenzwinkern, was man alles damit machen kann.

Die zugrundeliegende Struktur besteht aus einzelnen Rigid Body-Segmenten, die mit Constraints miteinander verbunden sind. Darüber befindet sich ein vollständiges Mesh, das mit Hooks an den Rigid Bodies befestigt wurde. Ein Corrective Smooth-Modifier sorgt außerdem dafür, dass auftretende Artefakte an den Verbindungsstellen geglättet werden. Das Ganze arbeitet höchst effizient, wie man sieht, denn das Video ist tatsächlich in Echtzeit aufgenommen.