Archiv der Kategorie: Blender

Fahrendes und gleichzeitig zerstörbares Auto

Zum ersten Mal habe ich den Bullet Constraints Builder (BCB) nicht zur Simulation von Gebäudeeinstürzen benutzt, sondern um ein Fahrzeug damit zu simulieren. Das Auto basiert auf dem originalem FEM 3D-Modell des Herstellers für LS-DYNA, somit ist eine authentische Grundstruktur zur Simulation gegeben.

Neu beim BCB ist außerdem, dass nun bereits vorhandene Constraints eines Rigs übernommen werden können und dadurch die Konstruktion von mechanisch beweglichen Teilen wie drehbaren Rädern deutlich vereinfacht wird.

Insbesondere beim Arbeiten mit dem Fracture Modifier (FM), der alle Elemente naturgemäß in ein einzelnes, großes Simulationsobjekt zusammenfasst, gehen vorher vorhandene Constraints normalerweise verloren. Der BCB hingegen erkennt diese Abhängigkeiten und kopiert sie zusätzlich mit in das FM-Objekt.

Der Vortrieb des Fahrzeugs erfolgt durch zwei Motor-Constraints, welche auf drehbaren Achsen die Hinterräder antreiben. (Eigentlich hat dieses Auto Vorderradantrieb, aber wir wollen mal nicht so genau sein. ;)) Alles Weitere passiert dann als Resultat der natürlichen physikalischen Gesetze.

Kann ein Hochhaus umkippen?

Ob ein sehr hohes Stahlskelett-Gebäude einfach so umkippen kann? Ich habe es einfach mal ausprobiert und eine kleine Versuchsreihe mit unterschiedlichen Gebäudehöhen zusammengestellt.

Das Fazit ist, es wird immer schwerer eine Kippbewegung einzuleiten, je höher das Gebäude wird. Da die eigene Trägheit bei zunehmender Masse dem Kippprozess entgegenwirkt, bleibt dem Gebäude letztlich nur der eine Weg, in sich zu kollabieren.

Brückeneinsturz in Miami Simulation

Eine frühe Simulation der Fußgängerbrücke, die vor wenigen Tagen in Miami eingestürzt ist, habe ich im Rahmen eines Schnellsimulation-Selbstversuchs innerhalb von 24 Stunden erstellt. Dabei wurde die Geometrie mittels Photogrammetrie von Fotos rekonstruiert und die Spezifikationen von Detailaufnahmen der Trümmer abgeleitet sowie im Übrigen geschätzt.

https://inachuslaurea.wordpress.com/2018/03/23/bridge-collapse-in-miami-simulation-with-the-bcb

Tanzende Ragdolls

Der Versuch den Dummies, die ich immer häufiger in meinen Simulationen verwende, eine durchgängig Haut zu geben, ist mir gelungen. Mein neues Video zeigt mit einem Augenzwinkern, was man alles damit machen kann.

Die zugrundeliegende Struktur besteht aus einzelnen Rigid Body-Segmenten, die mit Constraints miteinander verbunden sind. Darüber befindet sich ein vollständiges Mesh, das mit Hooks an den Rigid Bodies befestigt wurde. Ein Corrective Smooth-Modifier sorgt außerdem dafür, dass auftretende Artefakte an den Verbindungsstellen geglättet werden. Das Ganze arbeitet höchst effizient, wie man sieht, denn das Video ist tatsächlich in Echtzeit aufgenommen.